24. September 2021:

Pädiatrie Schweiz hat vor Kurzem eine Mitteilung zu SARS-CoV-2 an den Schulen veröffentlicht. Pädiatrie Schweiz spricht von einer auf Durchseuchung angelegten Strategie. Untragbar! 

Bereits im Oktober 2020 haben wir gewarnt, dass Kinder und somit Schulen durchaus Treiber der Pandemie sein können. Bereits damals stand fest: „Schulen gehören durchaus zu den relevanten „Infektionsumfeldern“. Elf Prozent der nachvollziehbaren Infektionsketten beginnen dort.“ Und was ist an den Schulen in der Zwischenzeit geschehen? Fast ein Jahr und tausende Artikel, x Studien und Erfahrungswerten später? Politik und Regierungen schweigen.

Eltern- und Schulorganisationen „ProtectTheKids“, „Bildung aber sicher“ und „Schulcluster.ch“ verlangen in einem offenen Brief  an Pädiatrie Schweiz eine Stellungnahme. 

Scroll to Top