04. November 2021

Hinter einer Maske bleibt ein Grossteil der Mimik verborgen, aber nicht alles ist verloren. In Zeiten der Maskenpflicht müssen wir uns oft etwas mehr Mühe geben, um die Mimik der anderen zu deuten oder um sich „sichtbar“ und somit verständlich zu machen. Es sind nicht nur Mund und Nase, die die Maske versteckt, sondern auch Muskeln wie der Risorius, der die Mundwinkel zur Seite zieht, wenn wir uns ekeln oder uns etwas peinlich ist und der Kinnmuskel, der Zweifel ausdrückt oder der Unterlippensenker, der Ironie signalisieren kann. Soviel steht aber trotzdem fest: Einen driftigen Grund, auf Masken zu verzichten, gibt es nicht. Im Gegenteil – in der aktuellen Phase ist es unerlässlich, dass man Masken trägt – insbesondere an Schulen. Keine Frage!

Scroll to Top