26. Oktober 2021

Die Pressemitteilung der Arbeitsgruppe „Kinder schützen – jetzt!“ fällt klar aus: Es muss endlich etwas geschehen – die Kinder müssen geschützt werden. Aufgrund der Schlagzeilen vom Wochenende sah sich die Arbeitsgruppe veranlasst, noch einmal eine Offensive zu starten. Elternorganisationen forderten bereits adäquate Massnahmen in Schulen, leider bisher praktisch ungehört. Kinderschutzorganisationen haben am 21.09.2021 vor dem Bundeshaus in Bern den Schutz der Kinder vor dem Coronavirus in den Schulen gefordert. Die Regierung müsse ihre entsprechende Verantwortung endlich wahrnehmen. Bereits im Oktober 2020 hat die DMZ gewarnt, dass Kinder und somit Schulen durchaus Treiber der Pandemie sein können.

Scroll to Top