Saubere Luft für gute Bildung

Luftqualität in Schulzimmern effektiv verbessern

Brief von #ProtectTheKids an die Gemeinden und Schulgemeinden, September 2022.

Sehr geehrte Damen und Herren

Wie zahlreiche Studien belegen, ist die Luft der Hauptübertragungsweg für das SARS-CoV-2-Virus, welches COVID-19 verursacht. Die Schweizer Expertengruppe für pandemiegerechte Gebäude hält in ihrer am 21. Juni 2022 veröffentlichten Strategie «Saubere Luft für pandemiegerechte Gebäude» fest, dass erprobte und auf dem Markt erhältliche Methoden für eine starke Reduktion von Pathogenen in der Raumluft zur Verfügung stehen: «Dazu gehört das Verhindern der Freisetzung von Atemwegsaerosolen, die Verdünnung der mit Krankheitserregern belasteten Luft und die Entfernung der Krankheitserreger durch Filtration oder Desinfektion.»

Diese Erkenntnisse gelten natürlich besonders für dicht belegte Schulräume, in welchen sich Schülerinnen, Schüler und Lehrpersonen täglich viele Stunden gemeinsam aufhalten. Hier ist das Infektionsrisiko bei unzureichender Luftqualität besonders hoch, weil sich in der Gegenwart einer ansteckenden Person virenbeladene Aerosole in der Raumluft anreichern können. Somit sind Personen im ganzen Raum exponiert. Zudem steigt die inhalierte Virendosis mit der Verweilzeit.

Bei ungenügender Frischluftzufuhr nimmt der CO2-Gehalt der Raumluft rasch zu, weshalb eine gegenüber der Aussenluft erhöhte CO2-Konzentration ein Indikator für verbrauchte und mit Viren belastete Luft sein kann. Eine hohe CO2-Konzentration beeinträchtigt ausserdem die Konzentrations- und Lernfähigkeit – Werte über 2000 ppm (parts per million) gelten sogar als gesundheitsgefährdend.

Seit mehr als einem Jahr setzt sich #ProtectTheKids für wirkungsvolle Werkzeuge zum Infektionsschutz an den Schulen ein und lanciert nun die Kampagne «Saubere Raumluft – jetzt!».

Die Ziele dieser Kampagne sind:

  1. Verringern der Risiken durch Übertragung von SARS-CoV-2 (einschliesslich Langzeitfolgen wie Long Covid / Post-COVID-19) und anderer Atemwegserkrankungen;
  2. Verringern krankheitsbedingter Absenzen bei Schülerinnen, Schülern, Lehrpersonen und Schulpersonal;
  3. Wiederherstellen eines attraktiven Arbeitsumfeldes, welches die Gesundheit schützt;
  4. Allen Schülerinnen und Schülern ermöglichen, in einer nicht gesundheitsgefährdenden Umgebung zu lernen.

Die folgenden Dokumente erläutern, weshalb die Verbesserung der Luftqualität eine Priorität ist und wie sie schnell, wirtschaftlich und energieeffizient erreicht werden kann:

In der Hoffnung, einen nützlichen Beitrag zum Infektionsschutz an öffentlichen Schulen zu leisten, stehen wir Ihnen für weiterführende Informationen gerne zur Verfügung.

Wir würden uns freuen, Ihre Schulgemeinde bei unserer Kampagne zur Verbesserung der Luftqualität in Klassenzimmern und weiteren Schulräumen an unserer Seite zu haben, und grüssen Sie herzlich.

#ProtectTheKids
medien@protect-the-kids.ch